Logo

Hilfe im Zeichen des Edelweiß:7060.- Euro für eine medizinische Notfallstation in Khalazaie

Die Gebirgsjägerkameradschaft 232 Berchtesgaden e.V. hat in den letzten 15 Jahren begleitend zu den Auslandseinsätzen des Gebirgsjägerbataillons 232 bereits 5 Mal mit Spendengeldern die Verwirklichung humanitärer Projekte in Bosnien und Herzegowina, im Kosovo und in Afghanistan ermöglicht. Damit wollte die Gebirgsjägerkameradschaft ein Zeichen der Solidarität mit ihren im Einsatz befindlichen aktiven Kameraden setzen und  diesen zu ermöglichen, mit selbst finanzierten Hilfsprojekten Vertrauen in der Bevölkerung schaffen. Dies dient dann letztlich auch wieder dem Schutz unserer Soldaten.

Zuletzt wurden 2010 über 4000.- Euro gesammelt und damit der Wiederaufbau und die Ausstattung einer Schule in Wazghari in der Provinz Baghlan ermöglicht. Die Schule wurde im Januar 2011 wieder eröffnet.

Da sie internationale Friedensmission ISAF in Afghanistan bekanntlich 2014 beendet wird, sollte bei dem jetzt hoffentlich letzten Afghanistaneinsatz des Gebirgsjägerbataillons 232 im Rahmen des ISAF-Mandats durch eine Spendenaktion auch ein besonders nachhaltiges, und deutliches Zeichen der Großzügigkeit für die Menschen in diesem geschundenen Land  gesetzt werden. Da die Spender auch wissen sollten, wofür ihre Gelder verwendet werden, wurde bereits im April durch die deutschen Einsatzkräfte vor Ort eine Schule als Hilfsprojekt ausgewählt. Bedauerlicherweise musste dieses Vorhaben dann  wenige Wochen später aufgegeben werden, weil der Leiter der Schule mit einer Teilinstandsetzung der Schule nicht einverstanden war und auf einer vollständigen Erneuerung bestand. Dies hätte die finanziellen Möglichkeiten aus der Spendenaktion in jedem Fall überfordert.

Stattdessen wurde dann eine medizinische Notfallstation im selben Ort als Hilfsprojekt ausgesucht, in  Khalazaie in der Provinz Baghlan, ganz in der Nähe der 2010 unterstützten Schule.

Am Rande des Verabschiedungsappells des Bataillons konnte der 1. Vorsitzende der Gebirgsjägerkameradschaft 232, Klaus Gerlach, am 28. Juni dem Kommandeur des GebJgBtl 232, Oberstleutnant Peter Küpper, den Spendenscheck mit dem Rekordbetrag von 7060.- Euro überreichen. Das Besondere an dieser Spendenaktion war dieses Mal, dass diese Gelder erstmals nicht allein durch die Mitglieder der Gebirgsjägerkameradschaft 232 aufgebracht wurden. Auch die 5 Gemeinden des südlichen Landkreises, die alle mit den Einsatzkompanien des Bataillons durch  Patenschaften verbunden sind, sowie auch die Berchtesgadener Geschäftswelt beteiligten sich mit zum Teil recht großzügigeigen Spenden an dieser Hilfsaktion. Allen großen und kleinen Spendern an dieser Stelle ein herzliches „Vergelt´s Gott“!

-> Karte (pdf, 700kb)

 

Klaus Gerlach

Übergabe des Spendenschecks von Klaus Gerlach an OTL Peter Küpper Der medizinische Leiter der Station
Die medizinische Notfallstation KHALAZAIE Die medizinische Notfallstation KHALAZAIE

 

 

Bild 0628      Übergabe des Spendenschecks von Klaus Gerlach an OTL Peter Küpper

Bild … 021    Die medizinische Notfallstation KHALAZAIE
Bild … 022    "   "    "
Bild …023    Der medizinische Leiter der Station
Karte