Logo

Familienbetreuung mit dem Trentiner Bergsteigerchors „Care` Alto“

Familienbetreuung mit dem  Trentiner Bergsteigerchors „Care` Alto“

 

Am Tag nach dem Wohltätigkeitskonzert in der Pfarrkirche St. Andreas in Berchtesgaden mit dem Trentiner Bergsteigerchor „Care` Alto“ traf es sich zufällig, dass das Gebirgsjägerbataillon 232 eine Veranstaltung im Rahmen der Familienbetreuung für die im Einsatz in Afghanistan befindlichen Soldaten durchführte. Geplant war, mit den eingeladenen Familien mit dem Schiff nach St. Bartholomä durchzuführen. In St. Bartholomä war dann ein Gottesdienst mit der evangelischen Militärpfarrerin Dr. Claudia Konoppa vorgesehen und nach einer Mittagspause folgte dann noch eine Einweisung an der Informationsstelle der Nationalparkverwaltung.

 

Die Organisation der Veranstaltung lag in den bewährten Händen der Familienbetreuungstelle des Bataillons mit Stabsfeldwebel Christian Merwald und Oberfeldwebel Marion Anger. Die Kosten für die Schiffsüberfahrt hatte die Militärseelsorge übernommen.

 

Nichts lag näher, auch für diese Veranstaltung den Trentiner Bergsteigerchor mit einzubeziehen. Der Chor setzte bereits mit einem Schiff vor den Familien über den See und empfing die etwa 70 Familienangehörigen dann bereits mit einem Lied vor der Wallfahrtskirche in St. Bartholomä, begleitet auch vom großen Beifall der anwesenden Touristen. Während des Gottesdienstes kamen mehrere Lieder zur Aufführung und als besondere Zugabe nach Abschluss des Gottesdienstes ertönte dann noch der allseits bekannte „Ohrwurm“  La Montanara- das Lied der Berge.

 

Das  Wetter hatte auch ein Einsehen, denn trotz schlechter Prognosen gab es um die Mittagszeit etwas Sonne und so konnte der Chor sogar im Biergarten des Restaurants „St. Bartholomä“ sein Mittagessen einnehmen. An dieser Stelle auch ein Dank an die Wirtsleute, die Familie Pfnür, die durch ihr großzügiges Entgegenkommen, dieses Mittagessen für die Gebirgsjägerkameradschaft erst finanzierbar machten.