Logo

Zum Tod von Max Dirnberger

10. Februar 2014 verstarb im Alter von 76 Jahren unser langjähriges Vorstandsmitglied Max Dirnberger. Max Dirnbergers Leben war geprägt durch seinen Dienst als Soldat beim Gebirgsjägerbataillon 232.

 

Dieses  Bataillon war ihm für seine gesamte Dienstzeit die  militärische Heimat. Er war kein Karrieresoldat, eher einer von den Stillen, der ohne viel Aufhebens treu und zuverlässig seinen Dienst tat. Er war gern Soldat, denn er brauchte die soldatische Gemeinschaft und Kameradschaft. Sie gab ihm Halt. Seine Kameraden schätzten ihn wegen seiner Zuverlässigkeit und weil er auch immer bereit war, anzupacken.

Es lag in der Logik seines Berufslebens, dass er auch nach seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst etwas von dem Miteinander und der Kameradschaft in der soldatischen Gemeinschaft in der Gebirgsjägerkameradschaft 232 Berchtesgaden e.V. suchte und sich dort aktiv einbrachte. Seit 1986, dem Gründungsjahr der Gebirgsjägerkameradschaft 232 war er Mitglied bei uns und arbeitete bis von 1995 – 2008  auch in der Vorstandschaft mit. Wann und wo auch immer man ihn brauchte, er war da und war sich für keine Aufgabe zu schade. Bis zuletzt gehörte er auch zur kleinen Mannschaft der Fahnenbegleiter, auf die Fähnrich Paul Geißinger bei feierlichen Anlässen immer zuverlässig zurückgreifen konnte. Vielleicht konnten wir ihm dafür wenigstens etwas von dem Stallgeruch der soldatischen Gemeinschaft geben, in dem er sich so wohl fühlte.

Am 18. Februar haben wir am Bergfriedhof in Schönau am Königssee von ihm Abschied genommen. Die Abschiedsfeier fand auf Wunsch des Verstorbenen im kleinen familiären Rahmen statt. Max Dirnberger hat sich um die Gebirgsjägerkameradschaft 232 Berchtesgaden e.V. verdient gemacht. Wir werden ihn in ehrender Erinnerung behalten.

Klaus Gerlach
1. Vorsitzender