Logo

Kameradschaftsabend zum „Tag der Bundeswehr“

Nach dem Feldgottesdienst und dem Gelöbnis der Rekruten am Vorabend des „Tages der Bundeswehr“ beim Gebirgsjägerbataillon 232 fand im großen Festzelt in der Jägerkaserne ein Ehemaligentreffen mit Kameradschaftsabend statt. Das Festzelt war mit mehr als 1000 Besuchern, Ehemaligen und Aktiven, sowie vielen Gästen, voll besetzt. Für die musikalische Umrahmung sorgte eine Musikergruppe des Gebirgsmusikkorps der Bundeswehr.

 

Der erste Stimmungshöhepunkt wurde erreicht, als mit etwas Verspätung der Brigadekommandeur, Brigadegeneral Alexander Sollfrank, eintraf. Er war in Begleitung des stellvertretenden Inspekteurs des Heeres, Generalleutnant Vollmer, im Hubschrauber direkt aus Berlin angereist, wo er am Nachmittag zu seinem neuen Dienstgrad befördert worden war. Mit einem donnernden, dreifachen „Horrido!“ begrüßten und beglückwünschen die Soldaten ihren Brigadekommandeur. Wir gratulieren Alexander Sollfrank zur Beförderung und wünschen ihm im neuen Dienstgrad weiterhin Erfolg und viel Sodatenglück!

Unser Kameradschaftsvorsitzender, Gerd Schelble nahm ebenfalls Gelegenheit, Brigadegeneral Sollfrank zu gratulieren. Er hat unter ihm bereits gedient  als Sollfrank noch Bataillonskommandeur in der Strub war und das Bataillon in den Einsatz nach Afghanistan geführt hatte.

Für die ehemaligen Kameraden sprach an diesem Abend unser Kameradschaftsmitglied Generalleutnant a.D. Wolf Dieter Löser.

Bis spät in die Nacht saßen dann Alt und Jung im Festzelt zusammen und genossen diesen würdigen und fröhlichen  Abschluss eines gelungenen Auftakts zum ersten „Tag der Bundeswehr“ im Standort Bischofswiesen.