Logo

Brendtenfeier 2015

Die jährliche Gedenkfeier  des Kameradenkreises der Gebirgstruppe war dieses Jahr wegen des G7-Gipfeltreffens vom traditionellen Maitermin auf Sonntag, den 13. September verschoben worden.

Wie immer waren zahlreiche ehemalige und aktive Soldaten der Gebirgstruppe zum Ehrenmal auf dem Hohen Brendten bei Mittenwald  gekommen, um der Toten der Weltkriege und der im Einsatz der Bundeswehr gefallenen Soldaten zu gedenken. Die beiden Stelen des Denkmals, die für die Erinnerung an die Opfer des 1. und 2. Weltkrieges stehen, waren mit Mitteln des Kameradenkreises um ein drittes, altarähnliches Element ergänzt worden, das besonders das Gedenken an die im Einsatz der Bundeswehr ums Leben gekommenen Soldaten wach halten soll. Im Rahmen eines Feldgottesdienstes wurde das neu gestaltete Denkmal eingeweiht.

Für das Gebirgsjägerbataillon 232 und die Gebirgsjägerkameradschaft 232 Berchtesgaden e.V. legten der Bataillonskommandeur, Oberstleutnant Dirk Borg, und der Ehrenvorsitzende der Kameradschaft, Adolf Stempfl, einen Kranz nieder