Logo

Grillfeier auf dem Sillberg

Wie in jedem Jahr fand auch heuer wieder am 8. August  die traditionelle Grillfeier der GebJgKam 232 Berchtesgaden e.V. an der Aillerhütte auf dem Silberg statt. Wieder einmal hatten wir einen strahlenden und heißen  Sommertag für unsere Veranstaltung ausgesucht.

Weiterlesen...

45. Jahrestag des Hubschrauberabsturzes im Wimbachgries

Vor 45 Jahren, am 7. Juli 1970, stürzte ein Hubschrauber vom Typ Bell UH 1D bei einem Übungsflug im Wimbachgries ab, nachdem er zuvor eine Telefonleitung berührt hatte. 4 deutsche und 8 französische Soldaten fanden den Tod, ein französischer Soldat überlebte das Unglück.

Weiterlesen...

Tag der offenen Tür zum „Tag der Bundeswehr“

Wie bereits am Vortag zum feierlichen Gelöbnis und zum Kameradschaftsabend war der Erfolg eines gelungenen „Tages der offenen Tür“ am Samstag, den 13. Juni, ebenfalls wieder durch beste Witterungsbedingungen vorgezeichnet. Kein Wunder, dass rund 7000 Besucher den Weg in die Jägerkaserne gefunden hatten! 

Weiterlesen...

Kameradschaftsabend zum „Tag der Bundeswehr“

Nach dem Feldgottesdienst und dem Gelöbnis der Rekruten am Vorabend des „Tages der Bundeswehr“ beim Gebirgsjägerbataillon 232 fand im großen Festzelt in der Jägerkaserne ein Ehemaligentreffen mit Kameradschaftsabend statt. Das Festzelt war mit mehr als 1000 Besuchern, Ehemaligen und Aktiven, sowie vielen Gästen, voll besetzt. Für die musikalische Umrahmung sorgte eine Musikergruppe des Gebirgsmusikkorps der Bundeswehr.

Weiterlesen...

Feldgottesdienst und feierliches Gelöbnis zum „Tag der Bundeswehr“

Zum Auftakt des „Tages der Bundeswehr“ beim GebJgBtl 232 fand am Freitag, den 12. Juni 2105, am Sportplatz im Technischen Bereich der Jägerkaserne das feierliche Gelöbnis für 200 Rekruten des Gebirgsjägerbataillons 233 aus Mittenwald und des Gebirgsjägerbataillons 232 statt.

Weiterlesen...

Feierliches Gelöbnis zum „Tag der Bundeswehr“

Rund 1000 Besucher, darunter viele Soldateneltern, waren der Einladung des Gebirgsjägerbataillons 232 gefolgt, dem Appell zum feierlichen Gelöbnis der rund 200 Rekruten aus den Standorten Bischofswiesen und Mittenwald beizuwohnen. Die Paradeaufstellung hatte zusammen mit dem Gebirgsmusikkorps der Bundeswehr und umrahmt von den Fahnenabordnungen der Traditionsvereine auf dem Sportplatz des T-Bereichs Aufstellung genommen und wurde durch den Bataillonskommandeur, Oberstleutnant Dirk Borg, an den stellvertretenden Brigadekommandeur, Oberst Stefan Leonhard, gemeldet.

Weiterlesen...

Jahreshaupversammlung 2015

Es war grundsätzlich eine gute Idee, anlässlich des „Tages der Bundeswehr“ mit einem Tag der offenen Tür in der Jägerkaserne, die Jahreshauptversammlung am das Ende dieser Veranstaltung einzuplanen: „Wer zum Tag der offenen Tür kommt, der kommt dann auch zur JHV!“

So ganz hat es dann aber nicht geklappt, denn um 15.00 Uhr lief draußen noch volles Programm und das war so gut, dass viele sich nicht trennen konnten. So waren es am Ende nur 47 Mitglieder, die unser Vorsitzender Gerd Schelble zu der Veranstaltung begrüßen konnte.

Weiterlesen...

SPD-Besuch bei der Gebirgsjägerbrigade 23 „Bayern“

Die Bundestagsabgeordnete Dr. Bärbel Kofler besuchte in diesen Tagen die Gebirgsjägerbrigade 23, um wieder einmal ihr Lagebild vom aktuellen Stand und der weiteren Entwicklung bei der Truppe zu aktualisieren. Begleitet wurde sie vom Kreisvorsitzenden der SPD im Berchtesgadener Land, Roman Niederberger, seinem Stellvertreter Klaus Gerlach, dem Sprecher der SPD-Kreistagsfraktion, Hans Metzenleitner sowie ihrem Büroleiter, Simon Eder.

Weiterlesen...

Tag der Bundeswehr beim GebJgBtl 232

Aus Anlass des 60-jährigen Bestehens der Bundeswehr wird am 12./13. Juni im Standort Bischofswiesen ein "Tag der Bundeswehr" durchgeführt.
Alle Ehemaligen aus dem Standort Bischofswiesen lädt der Kommandeur des Gebirgsjägerbataillons 232, Oberstleutnant Dirk Borg, herzlich zur Teilnahme am Festprogramm und insbesondere zum Ehemaligentreffen am Freitagabend, 12. Juni, im Festzelt des Bataillons ein.

Weiterlesen...

Kretagedenkfeier 2015 in Bad Reichenhall

Wie in jedem Jahr veranstaltete die Kameradschaft Bad Reichenhall auch heuer wieder am 20. Mai wieder zum 74. Jahrestag der Invasion Kretas durch die deutsche Wehrmacht am Gedenkstein an der Kretabrücke in Bad Reichenhall eine kleine Gedenkfeier.

Weiterlesen...

Brigadegeneral a.D. Johann Berger

Brigadegeneral a.D. Johann Berger wird stellvertretender Direktor des

George C. Marshall Centers in Garmisch

 

Unser Vereinsmitglied, Brigadegeneral a.D. Johann Berger, wird ab 2. Februar eine neue ehrenvolle Aufgabe übernehmen: er wird deutscher stellvertretender Direktor des George C. Marshall Centers in Garmisch.

Weiterlesen...

Oberst Alexander Sollfrank neuer Kommandeur der Gebirgsjägerbrigade 23

Unser Vereinsmitglied, Oberst Alexander Sollfrank, übernimmt am 29. Januar 2015 das Kommando über die Gebirgsjägerbrigade 23 in Bad Reichenhall.

Weiterlesen...

54.516 Euro für Kriegsgräber gesammelt

Im großen Sitzungssaal des Landratsamtes in Bad Reichenhall fand die symbolische Scheckübergabe mit dem Spendenertrag aus der Herbstsammlung 2014 für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. statt. Dabei erhielten die erfolgreichsten Sammler Dankurkunden.

Weiterlesen...

Gefallenengedenken

Am 17. Dezember 2010 kam beim Auslandseinsatz der 2. Kompanie des Gebirgsjägerbataillons 232, der 21-jährige Hauptgefreite Oliver Oertelt auf tragische Weise ums Leben.

Weiterlesen...

Weihnachtsfeier in der „Schönfeldspitze“

Erstmals fand unsre Weihnachtsfeier in diesem Jahr außerhalb der Jägerkaserne Strub statt. Nachdem wir in den letzten Jahren verschiedene Räumlichkeiten in der neu gestalteten Jägerkaserne auf ihre Eignung geprüft hatten, waren wir in der Vorstandschaft zu dem Entschluss gekommen, auch diese Feier nach außerhalb zu verlegen und so wurde heuer in das Gasthaus „Schönfeldspitze“ eingeladen.

Weiterlesen...

Gefallenengedenken vor der Jägerkaserne

Wie in jedem Jahr fand auch heuer am Volkstrauertag am Löwen vor der Jägerkaserne Strub eine Feierstunde zum Gedenken an die Toten der Weltkriege, die Opfer von Krieg und Gewalt und die im Einsatz der Bundeswehr ums Leben gekommenen Soldaten des Gebirgsjägerbataillons 232 statt.

Weiterlesen...

Öffentliches Gelöbnis in Neuötting

Am 6, November 2014 legten die Rekruten der Ausbildungskompanie des GebJgBtl 232 in Neuötting, der Patenstadt der Kompanie, ihr feierliches Gelöbnis ab. 129 Soldatinnen und Soldaten waren angetreten um vor ihren Angehörigen, zahlreichen Bürgern der Stadt Neuötting und den Vertretern des öffentlichen Lebens ihr Gelöbnis öffentlich abzulegen. Unter den Ehrengästen waren auch der Brigadekommandeur, Brigadegeneral Michael Matz und der stellvertretende Brigadekommandeur, Oberst Stefan Leonhard.

Weiterlesen...

Kriegsgräbersammlung 2014

12579.-  Euro  für die Kriegsgräberfürsorge

Wie in jedem Jahr haben auch heuer wieder Soldaten des Gebirgsjägerbataillons 232  in den 5 Gemeinden des südlichen Landkreises die Sammlung zugunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. durchgeführt. Überwiegend wurden die Sammler aus den Kompanien des Bataillons bei der Haussammlung in ihren jeweiligen Patengemeinden eingesetzt. An Allerheiligen fand wie immer die  ergänzende Friedhofssammlung statt. Dieser Teil der Sammlung war mit einem Ergebnis von über 5000.- Euro in diesem Jahr besonders erfolgreich. Abschließend wurde auch noch intern in den Kompanien des Bataillons gesammelt. Auch in diesem Jahr wurde mit 12579.- € wieder ein hervorragendes Ergebnis erzielt, das gut 1000.- Euro über dem Vorjahresergebnis lag!

Weiterlesen...

Personalwechsel beim GebJgBtl 232

In der Führungsspitze des GebJgBtl 232 findet in diesen Tagen ein Personalwechsel statt: Nachfolger des stellvertretenden Bataillonskommandeurs und S3-Stabsoffiziers, Oberstleutnant Sylvio Mahn wird Oberstleutnant Martin Lackner.

Oberstleutnant Lackner ist kein Unbekannter im Bataillon. Er begann 1992 seine Soldatenlaufbahn bei der 2./GebJgBtl 232 und blieb bis 2004 in verschiedenen verwendungen im Bataillon, zuletzt war er Kompaniechef der 2. Kompanie und abschließend auch der 5.Kompanie, der schweren Kompanie des Bataillons.

Weiterlesen...

Gedenkfeier der Gebirgstruppe am Untersberg

Wie in jedem Jahr trafen sich auch heuer wieder am 4. Oktober Angehörige der aktiven und der ehemaligen Gebirgstruppe am Salzburger Hochthron, um im Rahmen einer Gedenkfeier mit einem Feldgottesdienst am Ehrenmal der Gebirgstruppe der gefallenen und verstorbenen Kameraden der Gebirgstruppe  sowie der Opfer von Krieg und Gewalt zu gedenken.

Weiterlesen...

Treffen ehemaliger Gebirgsjäger im Berchtesgadener Land

Ehemalige Rekruten  und ihre Vorgesetzten der 4. Kompanie des Gebirgsjägerbataillons 232 feierten nach 55 Jahren ein großes Wiedersehen und trafen sich Mitte September

in der Jägerkaserne Strub in Bischofswiesen. Das Treffen stand unter dem Motto

„Einmal Jager immer Jager“.

Weiterlesen...

Grillfeier auf dem Silberg

Wie in jedem Jahr fand auch heuer wieder am 8. August die traditionelle Grillfeier der GebJgKam 232 Berchtesgaden e.V. an der Aillerhütte auf dem Silberg statt. Wieder einmal hatten wir einen strahlenden Sommertag für unsere Veranstaltung ausgesucht.

Weiterlesen...

Bundestagsabgeordnete Dr. Bärbel Kofler besucht das Bataillon

Die Truppe hat Sorgen

Bundestagsabgeordnete Dr. Bärbel Kofler besucht mit Kommunalpolitikern der SPD das GebJgBtl 232 in der Strub

Wie in jedem Jahr besuchte die hiesige Bundestagsabgeordnete Dr. Bärbel Kofler begleitet von SPD-Kommunalpolitikern aus dem südlichen Landkreis auch heuer wieder das Gebirgsjägerbataillon 232 in der Strub. Zunächst gab der Bataillonskommandeur, Oberstleutnant Dirk Borg, seinen Besuchern in seinem Lagevortrag einen Überblick über die aktuelle Lage des Bataillons.

Weiterlesen...

Dirk Borg ist neuer Kommandeur des GebJgBtl 232

Am 15. Mai 2014 übertrug der stellvertretende Brigadekommandeur, Oberst Stefan Leonhard, im Rahmen eines öffentlichen Appells auf dem Schlossplatz in Berchtesgaden das Kommando über das GebJgBtl 232 von Oberstleutnant Peter Küpper an Oberstleutnant Dirk Borg. Oberstleutnant Dirk Borg ist im südlichen Landkreis des Berchtesgadener Landes noch wenig bekannt. Hier Einiges zu seiner Person:

Weiterlesen...

Gebirgsjägerkameradschaft 232 auf Kreta

39 Mitglieder nahmen vom 10. -17. Mai 214 am Ausflug zur Insel Kreta teil. 

Unser „Reiseleiter vom Dienst“, Norbert Gatz, hatte wieder einmal alles bestens organisiert: Der Monat Mai war schon einmal von der Terminplanung her, der best geeignete Termin für eine Reise nach Kreta, weil man die kretische Sonne bei den noch milden Frühlingstemperaturen gut vertragen kann, der Touristenrummel ist auch noch erträglich  und dann jährt sich auch am 21. Mai der Tag, an dem im Jahre 1941 Tausende deutscher Fallschirm- und Gebirgsjäger bei einem umstrittenen und dilettantisch geplanten Landeunternehmen auf Kreta ums Leben gekommen sind.

Weiterlesen...

Brendtenfeier 2014

Wie in jedem Jahr trafen sich am letzten Maisonntag wieder mehr als tausend aktive und ehemalige Angehörige der Gebirgstruppe aus dem In- und Ausland am Ehrenmal der Gebirgstruppe auf dem Hohen Brendten bei Mittenwald, um im Rahmen eines Feldgottesdienstes ihrer gefallenen und verstorbenen Kameraden sowie aller Opfer von Krieg, Gewalt und Terror zu gedenken.

Weiterlesen...

Kommandowechsel beim Gebirgsjägerbataillon

Am 15. Mai fand auf dem Schlossplatz in Berchtesgaden im Rahmen des Rückkehrerappells für die aus dem Einsatz in Afghanistan zurückgekehrten Soldaten auch die feierliche Übergabe des Kommandos über das Gebirgsjägerbataillon 232 von Oberstleutnant Peter Küpper an Oberstleutnant Dirk Borg statt.

Weiterlesen...

Kretagedenkfeier 2014 in Bad Reichenhall

Wie in jedem Jahr veranstaltete die Kameradschaft Bad Reichenhall auch heuer wieder am 21. Mai wieder zum 73. Jahrestag der Invasion Kretas durch die  deutschen Wehrmacht am Gedenkstein an der Kretabrücke in Bad Reichenhall eine kleine Gedenkfeier. Neben der Fahnenabordnung der Gebirgsjägerkameradschaft 232 bildeten noch 7 weitere Fahnenabordnungen den feierlichen Rahmen für zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland. Unter ihnen waren auch Bad Reichenhalls Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner sowie  der Kommandeur der GebjgBrig 23, Brigadegenerals Michael Matz, mit zahlreichen aktiven Soldaten des Standortes.

Weiterlesen...

Portrait Gerd Schelble

Der Neue im Portrait:

Gerd Schelble, Vorsitzender der Gebirgsjägerkameradschaft 232

Gerd Schelble wurde 1959 Waldshut-Tiengen / Baden geboren und ist gelernter Werkzeugmacher.

1978 kam er als Soldat zur 2. Kompanie des Gebirgsjägerbataillons 232 . Nach der Grundausbildung und der Ausbildung zum Unteroffizier leistete bei der 3. und der 4. Kompanie Dienst als Gruppenführer, Kompanietruppführer und Zugführer. 1985 wurde er zum Heeresbergführer ernannt.

Weiterlesen...

Mitgliederversammlung 2014

Gerd Schelble ist neuer Vorsitzender

Im Mittelpunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung im Unteroffizierheim der Jägerkaserne Strub standen bei der Gebirgsjägerkameradschaft 232 Berchtesgaden e.V. heuer die Neuwahlen der Vorstandschaft. Gerd Scheble, der bis zum letzten Jahr noch als aktiver Soldat beim Gebirgsjägerbataillon 232 Dienst leistete, wurde einstimmig als Nachfolger von Klaus Gerlach zum 1.Vorsitzenden gewählt.

Weiterlesen...

Öffentliches Gelöbnis in Anger

Am 27. Februar fand wieder einmal ein Gelöbnis für die Rekruten der 6. Kompanie des Gebirgsjägerbataillons 232 in der Öffentlichkeit statt. 118 junge Soldatinnen und Soldaten waren in den Abendstunden bei Fackelschein auf dem wunderschönen Dorfplatz im Herzen von Anger angetreten, um in Anwesenheit zahlreicher Familienangehöriger, der Bevölkerung der Gemeinde Anger und musikalisch umrahmt vom Gebirgsmusikkorps ihr feierliches Gelöbnis abzulegen.

Weiterlesen...

Veteranen der Bundeswehr

Seit Jahren schon ringt man in Deutschland um eine zeitgemäße Definition des Begriffs „Veteran“. Die Ergebnisse waren z.T. absurd und drohten die Streitkräfte in eine Zweiklassengesellschaft zu spalten. Ein Vorschlag ging beispielsweise dahin, dass sich nur der Bundeswehrsoldat auch Veteran nennen dürfe, der mindestens einen kompletten Einsatzturnus in einem mandatierten Auslandseinsatz absolviert hat – absurd! Folgte man diesem Vorschlag, dann sollte man gleichzeitig eine Prüfungskommission einsetzen, die Grenzfälle entscheiden und beurkunden sollte.

Weiterlesen...

Zum Tod von Max Dirnberger

10. Februar 2014 verstarb im Alter von 76 Jahren unser langjähriges Vorstandsmitglied Max Dirnberger. Max Dirnbergers Leben war geprägt durch seinen Dienst als Soldat beim Gebirgsjägerbataillon 232.

Weiterlesen...

Treffen der ehemaligen 4./232

Liebe Kameraden, 

zunächst wünsche ich Euch und Eueren Familien ein gutes und vor allem ein gesundes neues Jahr.

Seit unserem letzten Treffen 2009 sind schon bald wieder fünf Jahre vergangen und wir hatten uns vorgenommen uns 2014 an unserer alten Wirkungsstätte wieder zu treffen.

Weiterlesen...

50.040 Euro für Kriegsgräber gesammelt

Im Standortoffizierheim in in der Strub fand die Scheckübergabe aus der jährlichen Herbstsammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. statt. Dabei erhielten die erfolgreichsten Sammler Dankesurkunden.

Weiterlesen...

Neue Wasserversorgung für das Distriktkrankenhaus im afghanischen Khulm

Noch bis Februar 2014 befinden sich die Gebirgsjäger aus der Strub im Auslandseinsatz in Afghanistan. Bereits im Sommer konnten Sie dort mit Hilfe von Spendengeldern ein kleines Hilfsprojekt umsetzen. Die Mittel waren schon damals von der Gebirgsjägerkameradschaft Berchtesgaden e.V. gesammelt und dem Gebirgsjägerbataillon 232 zur Verfügung gestellt worden.

Weiterlesen...

Gedenken an Oliver Oertelt

Am 17, Dezember 2010 kam der Hauptgefreite Oliver Oertelt von der 2. Kompanie des Gebirgsjägerbataillons 232 in der Nähe von Baghlan in Afghanistan im Auslandseinsatz ums Leben.

Weiterlesen...

Herzlichen Glückwunsch zur Beförderung!

Im Rahmen der Weihnachtsfeier des Gebirgsjägerbataillons 232 wurde unser Vorstandsmitglied Stabsfeldwebel a.D. Klaus Pfeifer durch den Bataillonsführer, Major Eike Gudat, zum Oberstabsfeldwebel d. Res. ernannt.

Weiterlesen...

Weihnachtsfeier in der Jägerkaserne Strub

Wieder einmal fand die jährliche Weihnachtsfeier der Gebirgsjägerkameradschaft 232 am Vorabend des 2. Advent in der Jägerkaserne Strub statt. Erstmals nach den endlich abgeschlossenen Umbauarbeiten standen die neu gestalteten Räume des Offizierheims, des Unteroffizierheims und der Mannschaftkantine im ehemaligen  Wirtschaftsgebäude zur Verfügung.

Weiterlesen...

Weihnachtspost nach Afghanistan

Hauptfeldwebel Mathias Hotzler, Kompaniefeldwebel der 4. Kompanie des Gebirgsjägerbataillons 232, hatte in Afghanistan Sonderurlaub erhalten, um bei der Geburt seines 2. Kindes dabei sein zu können. Alles ist gut verlaufen, Vater, Mutter und der neugeborene Sohn sind gesund und wohlauf.

Weiterlesen...

11500.- Euro für die Kriegsgräberfürsorge

Wie in jedem Jahr haben auch heuer wieder Soldaten des Gebirgsjägerbataillons 232  in den 5 Gemeinden des südlichen Landkreises die Sammlung zugunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. durchgeführt. Die Sammler kamen dieses Mal aus der 6. Kompanie des Bataillons, der Grundausbildungskompanie.

Weiterlesen...

Humanitäres Projekt AFG

Krankenhaus in Kholm/Afghanistan erhält eine neue Wasserversorgung

Mit Spendengeldern der Gebirgsjägerkameradschaft 232 Berchtesgaden e.V. verwirklichen die Soldaten des Gebirgsjägerbataillons 232 ihr zweites humanitäres Projekt in Afghanistan.

Weiterlesen...

Gefallenengedenken vor der Jägerkaserne

Wie in jedem Jahr fand auch heuer am Volkstrauertag am Löwen vor der Jägerkaserne Strub eine Feierstunde zum Gedenken an die Toten der Weltkriege, die Opfer von Krieg und Gewalt und die im Einsatz der Bundeswehr ums Leben gekommenen Soldaten des Gebirgsjägerbataillons 232 statt.

Weiterlesen...

Öffentliches Gelöbnis in Bischofswiesen

Öffentliches Gelöbnis mit Verleihung des General-Kießling-Preises

 

Am 15. November 2013 fand das Gelöbnis der Rekruten der 6. Kompanie wieder einmal in der Garnisonsgemeinde Bischofswiesen statt. Unter starker Teilnahme der Angehörigen und in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste hatten  rund 150 Rekruten und das Gebirgsmusikkorps an diesem trüben Novemberabend auf dem Schulhof Aufstellung genommen.

Weiterlesen...

Ehrengrab der Bundeswehr

Schieberramsch beim „Ehrengrab der Bundeswehr“

Der Skat- oder Schafkopfspieler weiß, dass es beim Schieberramsch darauf ankommt, zunächst die für das eigene Spiel unbrauchbaren Karten an den Mitspieler weiterzugeben und dann möglichst keinen Stich zu machen. Kenner wissen, dass dieses Verfahren zuweilen auch in der ministeriellen Arbeitsweise beobachtet wird. Das Verfahren wird allerdings dem gebotenen Ernst bei der Suche nach einer würdigen Regelung für das dauerhafte Liegerecht von im Einsatz ums Leben gekommene Soldaten der Bundeswehr nicht gerecht. Was ist geschehen?

Weiterlesen...

Öffentliches Gelöbnis in Bischofswiesen

Am 14. November um 17.00 Uhr führt das Gebirgsjägerbataillon 232 zusammen mit der Gemeinde Bischofswiesen, der Patengemeinde der 5. Kompanie, im Hof der Grundschule Bischofswiesen ein feierliches Gelöbnis durch. Die Bevölkerung ist zur Teilnahme herzlich eingeladen.

Weiterlesen...

Untersbergfeier 2013

 

Gedenkfeier der Gebirgstruppe am Untersberg

Wie in jedem Jahr trafen sich auch heuer wieder am 5. Oktober Angehörige der aktiven und der ehemaligen Gebirgstruppe am Salzburger Hochthron, um im Rahmen einer Gedenkfeier mit einem Feldgottesdienst am Ehrenmal der Gebirgstruppe der gefallenen und verstorbenen Kameraden der Gebirgstruppe  sowie der Opfer von Krieg und Gewalt zu gedenken.

Weiterlesen...

Projektabschluss

Humanitäres Projekt der Gebirgsjägerkameradschaft 232 in Afghanistan ist abgeschlossen

Von dem in Afghansitan eingesetzten Gebirgsjägerbataillon 232 erreichte uns der folgende Bericht:  Krankenstation in Khalazai instandgesetzt

Die Soldaten des Gebirgsjägerbataillons 232 aus Bischofswiesen kennen die einzige Hauptverbindungsstraße im afghanischen Distrikt Pol-e-Khomri gut. Bereits zum dritten Mal innerhalb von fünf Jahren sind einige von ihnen hier eingesetzt. Nach 2008 als schnelle Eingreiftruppe (Quick Reaction Force – QRF unter der Führung von Oberstleutnant Alexander Sollfrank), 2010 als Ausbildungs- und Schutzbataillon (unter der Führung von Oberstleutnant Nikolaus Carstens) nun 2013 erneut als Eingreifreserve (Einsatzverband Nord / Northern Reaction Unit) des Regionalkommandos. Die Stellung OP NORTH liegt direkt an dieser Verbindungsstraße. Jener OP NORTH, der von Kameraden aus Bad Reichenhall 2010 eingerichtet und nun von diesen in den letzten Monaten wieder abgebaut wurde und mit dem das Schicksal der beiden Infanterieverbände aus dem Berchtesgadener Land bei ihren Einsätzen in Afghanistan eng verbunden ist. Die Provinz BAGHLAN wird im NATO Jargon passenderweise mit BGL abgekürzt...

Weiterlesen...

Familienbetreuung mit dem Trentiner Bergsteigerchors „Care` Alto“

Familienbetreuung mit dem  Trentiner Bergsteigerchors „Care` Alto“

 

Am Tag nach dem Wohltätigkeitskonzert in der Pfarrkirche St. Andreas in Berchtesgaden mit dem Trentiner Bergsteigerchor „Care` Alto“ traf es sich zufällig, dass das Gebirgsjägerbataillon 232 eine Veranstaltung im Rahmen der Familienbetreuung für die im Einsatz in Afghanistan befindlichen Soldaten durchführte. Geplant war, mit den eingeladenen Familien mit dem Schiff nach St. Bartholomä durchzuführen. In St. Bartholomä war dann ein Gottesdienst mit der evangelischen Militärpfarrerin Dr. Claudia Konoppa vorgesehen und nach einer Mittagspause folgte dann noch eine Einweisung an der Informationsstelle der Nationalparkverwaltung.

Weiterlesen...

Benefizkonzert mit dem Trentiner Bergsteigerchor

Benefizkonzert des Trentiner Bergsteigerchors „Care` Alto“

Mehr als 2100.- Euro für die Sanitätsstation in Khalazaie (Afghanistan)

 

Das Gebirgsjägerbataillon 232 und die Gebirgsjägerkameradschaft 232 Berchtesgaden e.V. veranstalteten am vergangenen Samstag in der Pfarrkirche St. Andreas in Berchtesgaden mit dem Trentiner Bergsteigerchor „Care` Alto“ ein Wohltätigkeitskonzert. Der Erlös dient der Finanzierung eines humanitären Projekts, das die Soldaten des Gebirgsjägerbataillons 232 begleitend zu ihrem derzeit in Afghanistan laufenden Einsatz verwirklichen wollen.

Weiterlesen...

Hilfe im Zeichen des Edelweiß:7060.- Euro für eine medizinische Notfallstation in Khalazaie

Die Gebirgsjägerkameradschaft 232 Berchtesgaden e.V. hat in den letzten 15 Jahren begleitend zu den Auslandseinsätzen des Gebirgsjägerbataillons 232 bereits 5 Mal mit Spendengeldern die Verwirklichung humanitärer Projekte in Bosnien und Herzegowina, im Kosovo und in Afghanistan ermöglicht. Damit wollte die Gebirgsjägerkameradschaft ein Zeichen der Solidarität mit ihren im Einsatz befindlichen aktiven Kameraden setzen und  diesen zu ermöglichen, mit selbst finanzierten Hilfsprojekten Vertrauen in der Bevölkerung schaffen. Dies dient dann letztlich auch wieder dem Schutz unserer Soldaten.

Weiterlesen...